Terra Preta ist die holzkohlehaltige schwarze Erde, die vor Jahrhunderten von den Indios im Amazonasgebiet angelegt wurde und bis heute hervorragende Ernteergebnisse ohne Kunstdünger erreicht.

Durch den Eintrag von Holzkohle in landwirtschaftlich genutzte Böden lassen sich äußerst positive Auswirkungen auf die Bodenaktivität, Bodengesundheit und Ertragskapazität erzielen. Die Folgen sind vielfach: Gesunde Pflanzen haben weniger Schwächen und verhalten sich so, dass Schädlinge gegen das starke Leben der Pflanze weniger Chancen haben und darum viel weniger auftreten. Chemische Kampfstoffe können vermieden werden. Die natürlichen und unkontaminierten Grundlagen der Pflanzen bleiben erhalten und werden ständig erneuert.

So entsteht die Grundlage für gesunde Ernährung!

Horst Wagner beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit der Herstellung einer solchen wertvollen holzkohlehaltigen Erde und hat terra anima® die „Terra Preta aus Meißen“ entwickelt. Der Markenname „terra anima®“ verbindet die lateinischen Begriffe „terra“ (Erde) und „anima“ (Seele) und versinnbildlicht die Aufforderung: „Geben Sie ihrem Boden die Seele zurück“

Es ging ihm darum, ein Substrat zu entwickeln bzw. herzustellen, dass einerseits aus reinem Grünschnitt besteht, also keinen “Biomüll” enthält und andererseits durch die Beimischung von Pflanzenkohle und anderen Bodenhilfsstoffen die sagenhaften “Terra-Preta”-Eigenschaften erhält.

Wir besuchen Horst Wagner auf seinem Gelände und lassen uns Interessantes und Wissenswertes zu dieser „Wundererde“ erzählen bzw. zeigen.

 

Termin: Fr, 05.05.2017 18:00

Ort: Gelände von Horst Wagner; Ossietzkystraße; 01662 Meißen

Gaumenfreude: diesmal ohne Essen

Kosten
Kein Geld, nur die persönliche Zeit zum Zuhören und Schauen.

Mitbringen
Außer eine große Portion Neugier nichts

Anmelden
Bitte bei Christina Riedel anmelden. Dazu bitte hier klicken.

 

Bildnachweis: Image courtesy of patpitchaya at FreeDigitalPhotos.net . . .

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com

π