Wie jedes Jahr im November steht auch dieses Jahr der Tod im Fokus. Wir möchten uns mit diesem unvermeidbaren Thema rechtzeitig beschäftigen. Unsere Gesprächsabende zum Thema Tod sollen die Angst nehmen.

In diesem Jahr wird uns Tom die Gedanken des bekannten Philosophen Sokrates näher bringen, welcher kurz vor seiner Hinrichtung seinen Freunden die Unsterblichkeit der Seele in seiner deduktiven, philosophen Art erläutert. Dank Platon ist dieser Dialog erhalten geblieben und kann uns heute, in unserer hochwissenschaftlichen Welt auch fern von Religion und Esoterik eine Hilfestellung geben. Sokrates lebt eine Haltung zum Sterben vor, die Mut gibt.

 

 

Termin: Fr, 01.11.2019 18:00 - ca. 21:00

Ort: Projektraum im EG des Umweltzentrums Dresden; Schützengasse 16; 01067 Dresden (Wenn man auf der Schützengasse vor dem Restaurant Brennessel steht, dann muss man einmal um das Haus gehen, der Eingang befindet sich genau auf der gegenüberliegenden Rückseite, man kann uns dann schon durch die großen Fenster sehen.)

Gaumenfreude: Ein Festmahl

Kosten
Kein Geld, nur die persönliche Zeit zum Zuhören und Schauen.
Eine kleine Spende für die Raummiete (Empfehlung 5 €) ist willkommen.

Mitbringen
Etwas gesundes Vollwertiges - ohne totes Tier - zum gemeinsamen Essen. Vollwertig meint: Frische unbehandelte Lebensmittel ohne Zucker und Konservierungsstoffe; am besten mit Vollkorn (bevorzugt regional und biologisch).

Besteck und Geschirr für Dich, denn davon gibt es im Umweltzentrum nicht so viel.

Anmelden
Bitte bei Christina Riedel anmelden. Dazu bitte hier klicken.

 

Bildnachweis: Image courtesy of patpitchaya at FreeDigitalPhotos.net

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com

π