Mit jeder liebevollen, achtsamen, nährenden und schützenden Berührung entfaltet sich unser Vertrauen in dieses Dasein.

Die Berührung ist eine Sprache, die wir verstehen, lange bevor wir mit Worten kommunizieren. Sie ist der Nährboden, aus dem heraus wir Menschen an Leib und Seele wachsen. Und sie bleibt zeitlebens eine Voraussetzung für unser körperliches Wohlbefinden, unsere geistige Gesundheit und seelische Integrität.

Wir wissen alle, wie wichtig es ist berührt zu werden. Andreas Brenk, wird uns an diesem Abend Anregungen geben, wie wir für uns selbst und die Menschen, die uns am Herzen liegen einen tieferen Kontakt und eine Oase der Erholung, Entspannung und Regeneration schaffen können. Er wird uns aus seiner über 20 Jährigen Berufserfahrung als Masseur, Körpertherapeut und Lehrer berichten, welche unglaublichen Veränderungen allein durch Berührung erwachsen können.

 

Termin: Fr, 03.05.2019 18:00 - ca. 21:00

Ort: Projektraum im EG des Umweltzentrums Dresden; Schützengasse 16; 01067 Dresden (Wenn man auf der Schützengasse vor dem Restaurant Brennessel steht, dann muss man einmal um das Haus gehen, der Eingang befindet sich genau auf der gegenüberliegenden Rückseite, man kann uns dann schon durch die großen Fenster sehen.)

Gaumenfreude: Verführerisches

Kosten
Kein Geld, nur die persönliche Zeit zum Zuhören und Schauen.
Eine kleine Spende für die Raummiete (Empfehlung 5 €) und den Referenten ist willkommen

Mitbringen
Etwas gesundes Vollwertiges - ohne totes Tier - zum gemeinsamen Essen. Vollwertig meint: Frische unbehandelte Lebensmittel ohne Zucker und Konservierungsstoffe; am besten mit Vollkorn (bevorzugt regional und biologisch).

Besteck und Geschirr für Dich, denn davon gibt es im Umweltzentrum nicht so viel.

Anmelden
Bitte bei Christina Riedel anmelden. Dazu bitte hier klicken.

 

Bildnachweis: Image courtesy of nenetus at FreeDigitalPhotos.net

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com

π