Zutaten:

30 g frische Hefe
30 g Honig
625 ml lauwarmes Wasser
500 g Dinkelvollkornmehl
500 g Emmer oder Kamut gemahlen
(auf alle Fälle eine Getreidesorte die grießartig ist)
30 g Salz

Schnellanleitung:

  • Hefe und Honig in Hälfte des Wassers auflösen
  • Mehl und Salz mit Hefe-Wasser-Gemisch vermengen
  • Teig ca. 5 min kneten
  • Ca. 30 min gehen lassen
  • Nochmals ca. 1 min kneten
  • Teig halbieren od. vierteln und auf Backblech ausrollen
  • Teig belegen und mit Fingern eindrücken
  • Ca. 45 min gehen lassen
  • Bei 250 °C 15 min backen
  • Mit Olivenöl und Meersalz beträufeln
 

 

Zubereitung:

Die Hefe und den Honig in der Hälfte des Wassers auflösen. In einer großen Schüssel Mehl und Salz aufhäufen. Mit einer Hand eine Vertiefung in die Mitte drücken. Mehl möglichst mühlenwarm verwenden. Die Hefemischung in die Mitte gießen und mit vier Fingern einer Hand in kreisförmigen Bewegungen von der Mitte nach außen arbeiten und die trockenen Zutaten langsam einarbeiten bis die gesamte Hefemischung aufgenommen ist. Dann die andere Hälfte des lauwarmen Wassers in die Mitte gießen und nach und nach das gesamte Mehl einarbeiten, bis ein feuchter Teig entsteht. Manche Mehlsorten erfordern etwas mehr Wasser.

Den Teig kneten! Rollen, drücken und falten! Ca. fünf Minuten lang. Dadurch wird er geschmeidig.

Jetzt beide Hände mit Mehl bestäuben und die Teigoberfläche ebenfalls leicht bemehlen. Den Teig zu einem runden Laib formen und den Teig nun das erste Mal (gleich in der Schüssel) gehen lassen. Er soll sein Volumen in etwa verdoppeln.

Danach Teig ca. 1 Minute kneten und klopfen. Den Teig halbieren oder vierteln und ca. 1,5 cm dick oval ausrollen. Die Focaccia soll ungleichmäßig und rustikal aussehen.

Teig auf ein mit Butter gefettetes Backblech setzen und belegen (siehe unten). Mit den Fingern mehrmals tief in den Teig drücken. Dadurch kann das Aroma des Belags besser eindringen. Danach den Teig nochmals 45 Minuten ruhen lassen.

Nachdem der Teig auf ca. 3 cm aufgegangen ist, ca.15 Minuten bei 250 Grad backen. Direkt aus dem Ofen einen Spritzer Olivenöl und ein wenig Meersalz über die Focaccia streuen. Abkühlen lassen und genießen!

Ideen für den Belag:

Die Focaccia nicht zu eng belegen. Gut eignen sich getrocknete Tomaten, Rosmarin, Oliven, gemischte Kräuter, Kräuteröle, verschiedene Käsesorten.

Basilikum-Olivenöl-Knoblauch-Belag:
Eine Knoblauchzehe und 1 Bund Basilikum fein hacken. Etwa die dreifache Menge Öl hinzufügen. Abschmecken mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer, evtl. noch Chili.

Zwiebel-Belag:
Zwei mittelgroße Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Einen guten Spritzer Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Eine in feine Scheiben geschnittene Knoblauchzehe, 1 Hand voll Thymianblätter und die Zwiebeln zugeben. Eine Prise Salz einstreuen und 4 Minuten stark braten; dabei ständig in Bewegung halten. Nun ca. 3 EL Rotweinessig angießen und weitere 4 Minuten köcheln. Etwas Salz und Pfeffer sowie ein wenig Olivenöl hinzufügen.

 

Joomla 3.0 Templates - by Joomlage.com

π